Neuigkeiten

Herbstzeit ist Kastanienzeit

Maronen – auch Edelkastanien genannt – sind ein gesunder Snack in der Herbst- und Winterzeit. Der Geschmack ist nussig-süss und somit vielseitig einsetzbar. Was viele nicht wissen – Esskastanien gehören zu den Nüsssen und haben enorm viele wertvolle Inhaltstoffe. Der innere Kern enthält Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Kalium und Kupfer.

Gesunder Hüttenkäse

100 Gramm Hüttenkäse enthalten ca. 70 Milligramm Kalzium. Die dreifache Menge davon entspricht einer Portion Milch pro Tag. Hüttenkäse enthält viele Nährstoffe, die der Körper täglich benötigt. Besonders wertvolles Milcheiweiss und Kalzium sind reichlich enthalten. Hüttenkäse ist ausserdem ein «Hungerstopper». Er sorgt aufgrund seines hohen Eiweissgehaltes für eine langanhaltende Sättigung.

Appetit zügeln – so geht's

Tipps um den Appetit zu bändigen:

Wasser trinken
Das Sättigungsgefühl wird unter anderem durch die Magendehnung ausgelöst. Wer also vor dem Essen ein grosses Glas Wasser trinkt, isst weniger und verbraucht zudem mehr Kalorien.

Rotes Geschirr
Studien beweisen, dass Mensch weniger essen, wenn es auf roten Tellern serviert wird. Die Farbe signalisiert dem Gehirn «Stopp» und «Verbot».

Shirataki-Nudeln – Null Kalorien?

Die Nudel wird auch Konjak-Nudel genannt. Zudem fördert sie das Sättigungsgefühl und enthält kaum Kalorien. 100 Gramm Shirataki-Nudeln schlagen mit gerade mal fünf Kalorien zu buche. Sie enthält keine Kohlenhydrate und nur sehr wenig Fett.

Die asiatische Spezialität ist glutenfrei und daher für Menschen mit einer entsprechenden Unverträglichkeit bestens geeignet.

Schwarzer Reis: Warum er so gesund ist

Schwarzer Reis ist im Vergleich zu anderen Reissorten viel nahrhafter, da die Schale behalten und nicht wie üblich abgeschliffen wird. In der Schale befinden sich zahlreiche Nährstoffe. Das Korn enthält eine Menge Spurenelemente, Eiweiss und Mineralstoffe wie Eisen. Die hohe Anzahl an Antioxidantien machen freie Radikale im menschlichen Körper unschädlich.

Wann müssen Medikamente entsorgt werden?

Das Ablaufdatum gibt nur an, wie lange ein Hersteller garantieren will, dass sein Arzneimittel zu 100 Prozent wirksam ist und wie lange er bei unerwünschten Wirkungen haftbar gemacht werden kann.

Medikamente müssen erst entsorgt werden, wenn:

Vegan Backen: Die wichtigsten Tricks

In praktisch jeden Teig gehören Eier. Dafür gibt es einen pflanzlichen und natürlichen Ersatz – die Banane. Statt ein Ei einfach eine halbe Banane verwenden. Wer den intensiven Geschmack der gelben Frucht nicht mag, greift zu Apfelmus. Da das Apfelmus flüssig ist, muss aber die restliche Flüssigkeit im Rezept entsprechend reduziert werden.

Lebensmittel, die Heisshunge stoppen

Frisches Obst ist die perfekte Mahlzeit für Zwischendurch, wenn der Magen grummelt. Bananen machen am besten satt und enthalten viel Magnesium. Magnesium ist wichtig für die Muskeln und Muskeln sind zentral für den Abbau von Fettzellen.

Schön Schwitzen

Während der kalten Tage sorgt ein Saunabesuch für Wärme und Behaglichkeit. Und er ist dazu auch noch gesund. Saunieren wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System, den Blutdruck und den Stoffwechsel aus. Die Abwehrkräfte werden gestärkt und die Haut wird durch das Schwitzen besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, was wiederum die Bildung von Hautzellen anregt. Saunieren stärkt zudem den natürlichen Säureschutzmantel der Haut.