Hühneraugen entfernen

Viele Patienten möchten lieber selbst ihr Hühnerauge behandeln. Allerdings ist dies riskant, weil es mit schweren Folgeverletzungen einhergeht. Je nach Art, Tiefe und Ausdehnung des Hühnerauges gelten daher folgende Empfehlungen:

  • Kleine, flache Hühneraugen können Sie versuchen, selbst zu entfernen. Gelingt das nicht oder kommt das Hühnerauge immer wieder, muss der Arzt aufgesucht werden.
  • Zu einem Fachmann sollte man grundsätzlich immer dann gehen, wenn man grossflächige oder tief in die Haut gehende Hühneraugen entfernen möchte.
  • Diabetiker, Rheumapatienten und Menschen mit extrem empfindlicher oder poröser Haut sollten generell bei jeglichen Fussproblemen den Arzt aufsuchen.

So geht es: Zuerst ein warmes Fussbad nehmen, um die Haut im Bereich des Hühnerauges aufzuweichen. Dann ein Hühneraugenpflaster für zwei bis drei Tage aufkleben. Anschliessend erneut ein erweichendes Fussbad nehmen. Danach kann man versuchen, das Hühnerauge vorsichtig herauszuheben.